Willst Du’n Schluck?

spring-time Wasserfilter Susanne SchmitzAuf dieser Seite sinniere ich ein wenig über Sinn und Unsinn zum Thema Trinkwasser und verkaufe Euch auf äußerst charmante Weise den besten Wasserfilter aller Zeiten.

Ich sitze also hier im Bild irgendwo in Südfrankreich mitten im Lavendel mit meinem spring-time Wasserfilter – und natürlich ist Deine Frage nach dem höheren Sinn an dieser Stelle berechtigt. Davon abgesehen, dass sowohl ich als auch der Filter ausgesprochen gut getroffen sind, symbolisiert dieses Bild meine Überzeugung und Liebe zu diesem hübschen kleinen Maschinchen: Egal wo ich längere Zeit hinfahre, wenn ich mit dem Auto unterwegs bin, kommt meine spring-time mit. So kann ich an jedem Ort und in jedem Land das von meiner spring-time gefilterte, verwirbelte und renaturierte Leitungswasser trinken, hinterlasse keine Berge von Plastikflaschen und freue mich darüber, meinen ökologischen Footprint wieder ein wenig verkleinert zu haben.

 Mit dem sprint-time Wasserfilter in Frankreich

Natürlich steht die spring-time normalerweise auch nicht auf dem Fenstersims (dieses schnuckeligen kleinen französischen Hüttchens) sondern in der Küche, ganz dekorativ in der Nähe des Wasserhahns und filtert über den Tag so viel Wasser, wie ich zum Trinken, für den Cappuccino oder die Saftschorlen, die Pasta oder die mediterrane Gemüsesuppe brauche. So easy zu bedienen, wie eine Kaffeemaschine: Stecker rein, Wasser aufgefüllt, Knöpfchen gedrückt – es fließt.

Hier der erste Shortcut zu den Produktdetails

 

spring-time Wasserfilter am Meer

Dieses Bild demonstriert, wie viel Wasser eine spring-time in ihrem Leben filtern kann. Na gut, das ist leicht übertrieben, aber an diesem hübschen Fleckchen in der Nähe von Saint Tropez ist die Idee entstanden, statt der bekannten roten Couch, meinen Wasserfilter an allen möglichen und unmöglichen Orten zu fotografieren. So absurd der Gedanke nun auch ist, ein Haushaltswasserfilter könnte ein Meer von Wasser bewältigen, so möchte ich dennoch mit diesem Motiv die gerade erwachte Sensibilität gegenüber unseren Plastik verseuchten Meeren  unterstützen. Einmal in unser Bewusstsein gebracht, dass es mittlerweile mehr Plastik als Plankton in unseren Ozeanen gibt, wird die Motivation größer, neuen Ideen eine Chance zu geben. Und warum nicht beim Trinkwasser starten? Hier sind die ökologischen, und in den meisten Fällen auch die finanziellen Vorteile sofort einsehbar.

Link „In nur einem Tag zum Plastik-Hero“

 

spring-time vegan

Wir verlassen an dieser Stelle Frankreich und sind wieder in heimatlichen Gefilden. Genau gesagt im wilden Hunsrück in Maigas Naturkräutergarten, kurz vor einem köstlichen Salat mit frisch gepflückten Löwenzahn und Schildampfer. Apropos bio, vegan, paleo, glutenfrei & Co, ist Dir eigentlich klar, dass letztendlich Dein Trinkwasser bestimmt wie gesund Du Dich tatsächlich ernährst? Jeckischer Gedanke, oder? Falls Du dem ein bisschen tiefer auf den Grund gehen möchtest, findest Du hier verheißungsvolle Tipps, wie Du vermeidest, dass der Großteile Deiner Nährstoffe im „Nirvana“ verloren gehen.

Link „Dein Wasser entscheidet, ob Dich Dein gutes Essen auch ernährt“

 

spring-time Wasserfilter für gesunde Hunde

 

Hier sehen wir mein jüngstes Patenkind Robbie, die gestern ihren ersten Geburtstag im Naturkräutergarten feierte. Wenn sie nicht gerade die Gäste bei der Begrüßung halb besinnungslos schleckt, ist sie die Hüterin von Maigas 1.000 Kräuter. Außerdem ist sie die größte Motivation meine tägliche Runde über die Hunsrücker Felder zu walken. Nach einigen Kilometern, 5 gejagten aber verpassten Mäuschen, 23 erschnüffelten Leckerlis und völlig verschwitzt aber zufrieden , geht’s für uns beide dann an den Wassertrog – und jetzt wird’s spannend: Die meisten von uns haben vielleicht schon mal beobachtet, dass sich Hunde selbst an den verschmutzten Pfützen bedienen und dafür ihre Schale mit Leitungswasser links liegen lassen. Warum? Tiere bevorzugen immer das Wasser der Natur, weil dieses Eigenschaften hat, die unser „zivilisiertes“ Wasser nicht mehr besitzen. Natürlich liegt da der Versuch nicht weit, Robbie die Qualität meines gefilterten und renaturierten Wassers überprüfen zu lassen. Nach dem Spaziergang gibt es also zwei identische Schalen, eine mit Leitungswasser, die andere mit dem spring-time Wasser. Bislang 9x angeboten und 9x wurde das renaturierte Wasser gewählt. Ich sach jez ma nix dazu…

Link: Wie krieg‘ ich die Natur wieder in mein Wasser?

 

spring-time artesische Quelle

Das ist der höchste Gipfel, den die spring-time bislang errungen hat: die Bergen von Verdon. Und wie von selbst sind wir bei unserem nächsten Thema und folgender Frage: Was ist eigentlich eine artesische Quelle oder der Wasserfall-Effekt und was hab ich davon, wenn ich das weiß?

To be continued…